FacebookTwitter

Transgenerationale Prägungen

Transgenerationale Prägungen und Traumatisierung

“Wer ein Trauma nicht realisiert, ist gezwungen, es zu wiederholen oder zu reinszenieren.” (Pierre Janet, Philosoph und Psychiater Anfang des 20. Jahrhunderts)

Jede Generation gibt der nächsten emotionale Erfahrungen weiter – als positive wie negative Prägungen.

Transgenerationale unverarbeitete, oft unbewusste Traumata können weitreichende Folgen haben.
Sie wirken sich nicht nur auf das Leben der Betroffenen aus, sondern prägen auch in Friedenszeiten einzelne Familienmitglieder, ganze Familiensysteme und sogar die Gesellschaft als Ganzes, oft über Generationen hinweg. Und das nicht nur in Form von Glaubenssätzen, emotionalem Erleben und körperlichen Symptomen (Stichwort „Epigenetik“),Verhaltens- und Denkmustern, von Erziehungs- und Lebensmodellen. Kinder können stark unter dem leiden, was ihre Eltern und Großeltern erlebt haben.

Ein Beispiel hierfür sind die erlebten Belastungen der sog. Kriegskinder, einer Generation, die in einem Krieg geboren und aufgewachsen ist und ihn miterlebt (hat).*

Ich unterstütze Sie dabei, “Päckchen” oder den Rucksack unaufgeräumter Belastungserfahrungen Ihrer Vorfahren aufzuarbeiten bzw. zumindest leichter zu machen und Ressourcen von Vorfahren und der eigenen Biografie als “Güter” zu erarbeiten und nutzbar zu machen. So kann es gelingen, wieder unbeschwerter und kraftvoller den eigenen Weg gehen zu können und es auch nachfolgenden Generationen leichter zu machen.

 

TERMIN VEREINBAREN

 

 

*Seit über einem Jahrzehnt wird in einer Fülle von wissenschaftlicher Literatur, Sachbüchern, Dokumentationen und Reportagen vor allem erforscht, was aus den deutschen Kriegskindern des Zweiten Weltkriegs geworden ist, welche Spätfolgen ihre Kriegs- und Nachkriegserlebnisse hatten und wie sie gegebenenfalls behandelt werden können.
Als interessante Lektüre zu dem Thema empfehle ich gerne z.B. die Bücher: „Die vergessene Generation – Die Kriegskinder brechen ihr Schweigen“ von Sabine Bode sowie „Die Kraft der Kriegsenkel – Wie Kriegsenkel heute ihr biografisches Erbe erkennen und nutzen“ von Ingrid Meyer-Legrand.
Ich freue mich darauf, Sie begleiten zu dürfen.
So erreichen Sie mich:
+49 89 74493272
+49 174 1660760
info(at)heilpraxis-pullach.de